M vitro sac

In-vitro-Fertilisation ist die Kombination aus einer Eizelle und einem Sperma außerhalb des Körpers einer Frau. In-vitro-Entfernung kann von Paaren verwendet werden, die verheiratet sind oder informelle Beziehungen haben.In-vitro-Indikationen sind:1. reduzierte Samenparameter (unabhängig von der Ursache,2. Unfähigkeit zum Eisprung,3. Verstopfung der Eileiter,4. Endometriose,5. Störungen mit verschiedenen Methoden der assistierten Reproduktion,6. Unfähigkeit, die Ursachen der Unfruchtbarkeit zu bestimmen.Eine der heikelsten Unfruchtbarkeitskliniken in Polen ist die In-vitro-Klinik in Krakau.Der Behandlungsverlauf ist in mehrere Phasen unterteilt.Das erste Datum ist für beide Partner genau, alle Aufzeichnungen über die Behandlung der medizinischen Unfruchtbarkeit sollten gemacht werden. Bei einem solchen Besuch werden eine ärztliche Untersuchung und eine Frauenuntersuchung durchgeführt. Der Mann bekommt eine Überweisung für eine detaillierte Suche.Bei zweiten Besuchen wählt der Arzt auf der Grundlage der Testergebnisse eine In-vitro-Fertilisationstechnik aus. Auf Wunsch bestellt der Artikel weitere detaillierte Abläufe.In den meisten Fällen muss eine Frau die hormonelle Stimulation kennen. Damit soll die Anzahl der reifen Eier erhöht werden. Der Arzt ordnet Ultraschall und Erfahrung an, über deren Inhalt der Zeitpunkt der Entnahme von Eiern für die In-vitro-Befruchtung bestimmt wird.In Echtzeit meldet sich der Patient mangels Behandlung in der Klinik. Er lebt etwa 15 Minuten unter Narkose. Und der Partner geht auch davon aus, dass die Klinik plant, im am besten vorbereiteten Raum der Klinik Sperma zu spenden.Im Labor werden sechs aller gesammelten Eizellen auf Spermien konzentriert. So entstehen Embryonen.Die befruchteten Eier werden in einen Brutkasten gegeben, wo sie die richtigen Bedingungen zum Laufen haben.1 oder 2 Embryonen werden zur Befruchtung entnommen und in der Gebärmutterhöhle gespeichert, damit sie dort nisten können.Der Patient muss nach der Befruchtung einen friedlichen Lebensstil führen. Es besteht immer noch sexuelle Abstinenz, bis Schwangerschaftstests durchgeführt werden. Nach 12 Tagen erscheint die Patientin in der Klinik, um Tests zur Bestimmung der HCG-Konzentration durchzuführen, die eine Schwangerschaft bestätigen.